EoM XIII – 02.04.2015 – Crucifixion Warm-Up Party

EoM13_RGB_2

Alle Infos:

Headliner: Path of Destiny​

Local Support: Burn Down Eden​ + RILE​

AK: 07 € ab 20 Uhr (Doors)
AK: 10 € ab 21 Uhr (Start)

Offizielles FB-Event

Evolution of Metal XIII – Crucifixion Warm Up Party

Das Evolution of Metal XIII bietet einen fulminanten Einstieg ins lange Osterwochenende.

PATH OF DESTINY erfreuen eure langen Ohren mit erlesenem Melodic Death Metal, der vor allem am härteren Ende der Genre-Skala daheim ist. Wird auch Zeit das diese Thüringer Ausnahme-Formation nach Jahren der Abstinenz wieder durch das schöne Elbflorenz marodiert! Die Jungs haben sicher auch Stücke ihres heißersehnten nächsten Albums im Gepäck, an dem sie derzeit fleißig werkeln…

Bild und Ton:

Wie der Schriftzug erahnen lässt, bedienen BURN DOWN EDEN aus Dresden den Geschmack all jener, die ihren Metal gern etwas Moderner mögen. Härte trifft Melodie und der Mix strotzt nur so vor Energie! Die noch taufrische EP Memoirs of Human Error wird euch die Kapelle mit Inbrunst ins Gesicht schmettern.

Reinhören unter:

Die ebenfalls in Dresden heimischen RILE spielen dagegen eher traditionellen Thrash Metal ganz im Kontrast zum frischen Durchschnittsalter der Formation. Hier sind allerdings keine Amateure am Werk, sondern höchstes Potential der nächsten Generation!

Leiht den Jungs ein Ohr:
Video auf Facebook

Und wie immer gilt: Wer vor neun aufschlägt, kann sich ein kühles bier mehr leisten!

EoM XII – 14.02.2015 – Deadly Valentine Edition

EoM12_RGB_F_k

Schlägt euer Herz auch schon höher, weil dieses Jahr Valentinstag und Evolution of Metal auf einen Tag fallen? Perfekt! Denn zu nichts knutscht es sich besser als zu Death Fucking Metal!!!

Romantische Stimmung verbreiten an diesem Samstag Abend die thüringer Senkrechtstarter DESERTED FEAR als Headliner. Die Jungs sind mit ihren beiden Alben My Empire und Kingdom of Worms in den letzten drei Jahren verdient völlig durch die Decke geschossen. Ihre Musik schraubt jedem den Schädel ab und die Live-Performance sprüht vor Spielfreude.

DYING EMPIRE aus Dresden können es kaum erwarten erstmals live so richtig Vollgas zu geben. Die Jungs um die ehemaligen Korpus-Klampfer Mag und Gastel verwöhnen eure Gehörgänge mit einem hart arschtretenden Cocktail aus Death und Thrash Metal. Das bringt euer Blut auf die richtige Temperatur.

NEPHILIM aus Leipzig heizen die Stimmung zusätzlich an. Dunkler Metal sorgt für wohlige Gänsehaut und ein brandneues Album hat die Truppe außerdem im Gepäck!

Wie immer gilt: Wer eher kommt, zahlt weniger und spart so Geld um die Liebste oder den Liebsten mit einer schwarzen Rose zu beschenken. Oder schwarzem Enzian. Je nachdem.

Headliner: DESERTED FEAR – Death Fucking Metal!

+ Dying Empire – Death/Thrash aus Dresden

+ Nephilim – Dark Metal

Eintritt: 9 € vor 21 Uhr – 12 € ab 21 Uhr

Last X-Mas on Earth 5 am 13.12.2014

LXoE5_k

Offizielles Facebook-Event

Bands: [Infos und Hörproben unten im Text]

Parasite Inc.
WELICORUSS
Dying Humanity
Intoxicum

Einlass ab 20 Uhr -> 9 € AK
Beginn ab 21 Uhr -> 12 € AK

Weihnachten wird wieder heiß!

Zum ersten Mal beehren die Melodic Deather von PARASITE INC. unser schönes Elbflorenz und das auch gleich als Headliner. Die Jungs gelten nicht umsonst als einer der heißesten Newcomer der Szene und Speerspitze der Bruderschaft New Wave of German Metal. Ihr Album Time Tears Down schlug ein wie eine Bombe, was sie nicht zuletzt dem Video zum hitverdächtigen Song Pulse of the Dead verdanken. Schaut mal rein:

WELICORUSS kommen aus Prag nach Dresden um uns ihren mit Symphonik gewürzten Folk Black Metal zu servieren. Die Wurzeln der Gruppe reichen durch Frontmann Alexey Boganov bis nach Russland und so mancher fühlt sich hingerissen, die Band als die Dimmu Borgir des Ostens zu bezeichnen. Riskiert mal ein Ohr:

DYING HUMANITY gehören zu den fleißigsten Bands der Region und so mancher Besetzungswechsel konnte die Produktion des bald erscheinenden Albums nicht bremsen. Mit frischem Sänger und Bassisten im Gepäck bringen sie einmal mehr den Sektor mit ihrem modernen Melodic Death Metal zum kochen.

Eröffnet wird der Abend von den dresdner Sympathieträgern INTOXICUM. Ihr gekonnter Mix aus Death und Thrash begeistert immer wieder aufs neue!

Und nicht vergessen: Frühes Erscheinen spart Kohle für’n extra Bier!

EoM XI – 18.10.2014 – Lineupänderung!

LEGACY OF VYDAR mussten uns leider verletzungsbedingt absagen. Dafür springen NARPH ein und werden euch ihren wilden Mix aus Thrash Metal, Rock und ordentlicher Prog-Schlagseite ins Gesicht prügeln.

Bleibt up to date auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/299281486910640/

EoM11_RGB_Narph_k

Evolution of Metal XI – 18.10.2014

EoM11_RGB_k

Evolution of Metal XI – 18.10.2014

Das elfte Evolution of Metal steht diesen Oktober ins Haus und die Vorzeige-Wikinger von ASENBLUT feiern ihre triumphale Rückkehr als Headliner nach Dresden. Im Gepäck haben sie Blackend Death Thrash Metal mit ordentlich drachentötender Attitüde. Freut euch auf ein dickes Set mit den Hits aus den Alben „Aufbruch“ und „Von Worten und Taten“ und neuem Material wie der Websingle „Horizonte“.

Als Co-Headliner stehen die Lokalmatadoren von DAWN OF THE UNLEASHED in den Startlöchern, die gerade mit Hochdruck an ihrem Debut-Album schrauben. Feinsten Melodic Death schwedischer Prägung werden euch die Jungs und Mädel um die Ohren pfeffern. Nackenschmerzen garantiert.

LEGACY OF VYDAR passen thematisch ebenfalls perfekt in den Abend. Diese Band mischt munter die besten Tugenden von Melodic Death in der vikinglastigen Tradition von Amon Amarth mit einer Prise Metalcore. Dargeboten wird das ganze mit drei Gitarristen, was live für unglaublichen Schub sorgt. Außerdem vertritt die Band auf diesem Konzert die New Wave of German Metal, eine Bruderschaft von elf Bands, die sich anschickt die deutsche Szene aufzumischen.

Eröffnet wird das Event von der noch taufrischen Dresdner Formation AGONIZE. Doch der Band mangelt es in keinster Weise an Erfahrung, schließlich handelt es sich um eine Supergroup aus schon lang in Dresden und Umgebung aktiven Musikern. Entsprechend servieren sie euch technisch versierten und kompromisslosen Death Metal.

Also startet mit uns und den Bands gemeinsam in eine geile EoM-Saison 2014/15 und lasst es ordentlich krachen im Sektor!

Wie immer gilt: Wer eher kommt, zahlt weniger!

Infos kompakt:

EoM XI – 18.10.2014

Tickets nur an der Abendkasse:
8 € ab 20 Uhr – Einlass
10 € ab 21 Uhr – Beginn

Running-Order:

21:00 – 21:30 | AGONIZE
21:50 – 22:30 | LEGACY OF VYDAR
22:50 – 23:50 | ASENBLUT
00:10 – 01:XX | DAWN OF THE UNLEASHED

EoM X – 10.05.2014 – 5 Years of Justice Anniversary – The last Hangmen

1798979_668114366564110_527387124_o

THE LAST HANGMEN
5 Years of Justice Anniversary Show!

Bands:
The last Hangmen
Burden Of Life
Harasai
Venatoris

6 Euro ab 20 Uhr – Einlass
8 Euro ab 21 Uhr – Beginn

Im Mai diesen Jahres shreddern die Dresdner Melodic Extreme Metal Krieger von THE LAST HANGMEN bereits seit fünf Jahren über die Bühnen der Republik. Zwei Alben haben in dieser Zeit das Licht der Welt erblickt und auf über 50 Konzerten traten die Henker ordentlich Arsch! Zeit das ganze zu feiern! Mit einem Jubiläumsset vollgepackt mit lang vermissten Klassikern, noch nie live gespielten Songs, neuem Material und den üblichen Gassenhauern. Dazu wird sich ein Rudel kleiner aber feiner Extras gesellen, die es so nur auf dieser Show geben wird.

Passend zum Anlass geben sich weitere Underground-Perlen die Klinke in die Hand. Die Regensburger BURDEN OF LIFE braucht man in Dresden sicher kaum noch vorzustellen, haben jene doch in ihrer langjährigen Freundschaft mit TLH schon öfter in der Elbmetropole gastiert. Wer sie noch nicht kennt: Hier steht das “Melodic” in Melodic Death Metal ganz oben auf der Agenda, eine Hymne jagt quasi die nächste.

HARASAI aus Essen schlagen in ähnlich skandinavische Fjorde, wie TLH. Die Jungs würzen ihren Melodeath aber auch gerne mit (selten aber wahr: gutem) Cleangesang und Akustikpassagen. Ordentlich aufs Maul, kann die Truppe aber auch.

Eröffnet wird der Abend von VENATORIS. Diese Dresdner Formation ballert euch oldschooligen und technisch ausgefuchsten Thrash Metal um die Ohren.

Wer nicht erscheint, ist selber schuld!
Und wie üblich gilt: Eher aufschlagen kost weniger Eintritt!!!

EoM IX – 08.02.2014 Die Grindfuckers sind in der Stadt!!!

EoM9

Excrementory Grindfuckers
+ Weyland
+ Starless Aeon
+ Fuccflokks

AK: 10€ ab 20 Uhr (Einlass)
AK: 13€ ab 21 Uhr (Beginn)

Evolution of Metal IX

Für den Jahresbeginn 2014 haben wir eine ganz besondere Extrawurst in der Pipe! Die Headliner der Herzen bekommen endlich, was sie verdienen: Ihre erste eigene, richtige Headliner-Show in Dresden! Hier müsst ihr nicht, wie auf den unzähligen Festivals denen die Grindfuckers schon das Licht brachten, bis in die Puppen wach bleiben oder mitten in der Nacht aufstehen um euch die volle Dröhnung Grindschlagerwahnsinn zu geben. Bei uns gibts die Könige des schlechten Geschmacks zur besten Sendezeit in voller Länge!

Darauf EIN Applaus! (Und wehe auch nur einer klatscht mehr als einmal! Oder doch? Diesmal haben unsere Helden ja endlich einmal Zeit…)

Als Support spielen Weyland, Starless Aeon und die Fuccflokks.

Weyland stammen aus Greifswald und damit können sie schon fast mit bloßem Auge bis Skandinavien schielen. Das tun jene auch kräftig und servieren vor allem rohen, schwedisch geprägten Death Metal ganz im Stile der frühen 90er!

Starless Aeon aus Dresden verabreichen euch einen Stilmix aus Death, Thrash und Black Metal, der keinen Schädel ruhig lässt. Noch gar nicht allzulang gemeinsam unterwegs, doch mit ordentlich Vorerfahrung tobt die Band souverän über die Bühnen des Landes.

Eröffnet wird der Abend indes von der Dresdner Spaß Metal Combo Fuccflokks. Ihr teils grenzdebiler Humor ist Geschmackssache, ihre Shows sind auf kreative, fast dadaistische Weise unterhaltsam albern – Also das perfekte Warm-Up für die Excrementory Grindfuckers!!!

Nicht vergessen: Frühes Erscheinen sichert günstige Tickets! Denn “Ohne [Vorbands] kostet extra!”

LXoE 4 – Weihnachtskrach Deluxe!

LXoE4_k

Bands:

Furnaze – Thrash Metal – London
Panzerkreuzer – Doom Death – Dresden
Bloodspot – Thrash Death Metal – Limburg
The last Hangmen – Melodic Extreme Metal -Dresden

14.12.2013
Einlass 20 Uhr
Beginn 21 Uhr

vor 21 Uhr: 6 Euro
ab 21 Uhr: 8 Euro

Sektor Evolution
an der Eisenbahn 2
01099 Dresden

The last X-Mas on Earth 4

Da die Welt sich erdreistet hat einfach nicht unterzugehen letztes Jahr, gibt es heuer ein weiteres letztes Weihnachten auf Erden im Sektor Evolution zu Dresden. Und was für Eins!

Vier ultrastarke Bands spielen zum apokalyptischen Jahresendtanz auf. Da eine leider den Schwarzen Peter des Openers tragen muss, gibt es erstmals keinen Vorverkauf, sondern frühes Erscheinen sichert günstige Tickets!!!

Eröffnen wird den Abend die unaufhaltsame Doom/Death/Sludge Walze von Panzerkreuzer. Tonnenschwere Riffs ziehen euch gnadenlos in einen Malstrom großkalibrigen musikalischen Dauerfeuers. Ein Highlight der heimischen Szene.

Den zweiten Slot des Abends haben sich Bloodspot aus Limburg gesichert. Die packen euch mit ihrer aktuellen Scheibe „By the Horns“ und lassen euch nicht mehr los bis auch der letzte Schädel von ihrem Death/Thrash Cocktail von den Schultern geschraubt wurde.

Als drittes erfreuen die lokalen Nachwuchshenker The last Hangmen mit pfeilschnellen Soli, penetranter Eingängigkeit gepaart mit kompromissloser Härte den Gehörgang der Zuschauer. Mit dem Abend zelebrieren sie außerdem die Premiere ihres ersten Musikvideos.

Den absoluten Höhepunkt stellen allerdings die Londoner Thrash Hexer von Furnaze dar. Was hier von nur drei Leuten an purer Genialität aus den Boxen geballert wird, spottet jeder Beschreibung. Das muss man einfach live erlebt haben, um es zu glauben. In Dresden ist das Trio zudem längst nicht mehr fremd, rockten sie doch schon legendäre Events des Skullcrusher e.V.

Also: Früh erscheinen! Bier gibts vor Ort, Haare zum Schütteln bringt jeder selber mit!

EoM VIII – 14.09.2013 – Es wird wieder laut!

EoM_8_F2_k

Evolution of Metal VIII

Am 14.09. dreht das EoM bereits die 8. Runde und ist seit nunmehr 3 Jahren fester Bestandteil des Dresdner Untergrunds!

Dieses Jubiläum gilt es mit reichlich musikalischer Abwechslung und noch mehr Bier zu zelebrieren!

So bitten denn die Dresdner Epic Metaller MORLAS ENIGMA als erstes zum Tanz. Die Mischung aus druckvollem Instrumental und zauberhafter Frauenstimme lädt zum Moschen und Träumen ein.
Hört doch mal rein: Klick mich nach Youtube!

P.R.A.N.K. aus Chemnitz steuern progressiv angehauchten Thrash Metal zum akustischen Potpourri bei. Im September prügeln die Jungs außerdem ihr Longplayer-Debut im Studio ein. Auf Facebook gibt es bereits amtliche Demoaufnahmen zum Reinhören: Klick mich!

Als Co-Headliner präsentieren sich die Dresdner Heavy-Veteranen STEELCLAD von ihrer spielfreudigen Seite. Mehr Trueness hat die Stadt selten hervorgebracht! Riskiert am besten gleich mal ein Ohr:
Hier geht’s zu STEELCLAD auf Facebook!

Den Headlinerposten besetzen die Death-Metal-Heroen ARTLESS aus Reichenbach! Erst vor kurzem ballerten sie das Rock im Betonwerk gehörig wach! Beweisstück A!

Facts:

14.09.2013

Sektor Evolution
An der Eisenbahn 2
01099 Dresden

Bands:
Artless – Death Metal
Steelclad – Heavy Metal
P.R.A.N.K. – Progressive Thrash Metal
Morlas Enigma – Epic Metal

AK: 7€
VVK: 5€ inkl. Versand – Karten gibts auf www.evolution-of-metal.de

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

EoM VII – 11.05.2013 – Alle Infos!

Evolution of Metal VII

Am 11.05. wird’s wieder heiß im Sektor Evolution zum 7. Evolution of Metal!

Dieser schwermetallische Samstag Abend beginnt leider mit einem lachenden und einen weinenden Auge. Für die Eröffnungskapelle Black Whole aus Dresden wird dies nämlich zugleich der letzte Auftritt sein. Vom beruflichen Schicksal bald in alle Winde zerstreut, lassen es die Jungs noch mal ordentlich krachen und damit das ein würdiger Abschied wird, ist dies der längste EoM-Opener-Slot aller Zeiten!

Auf der zweiten Position treiben die Lokalhelden von The last Hangmen Puls, Tempo und Temperatur weiter in die Höhe. Diesmal mit einer ordentlichen Portion Frischfleisch im Gepäck, Jungbasser Jason rockt erstmals mit den Henkern den Sektor.

Den Headlinerposten besetzten die Melodeather Kadavrik aus Münster. Drei Alben brachte diese Combo bereits hervor und erfüllte die Herzen der Fans mit „Mehr Hass“. Ihr Stil pendelt dabei nicht selten in Richtung synfonischen Black Metals, aber auch vor elektronischen Einsprengseln scheut man sich nicht. Hier erwartet euch ein echtes Highlight!

Den Abschluss des Abends bilden die großartigen Burden of Life aus Regensburg. Im Gepäck haben sie ihr brandneues Album The Vanity Syndrome. Die Potenz in der Genrebeschreibung „Melodic² Death Metal“ deutet an wo der Focus liegt. Freut euch auf gnadenlos entfesseltes Mitsingpotential!

Facts:

11.05.2013

Sektor Evolution
An der Eisenbahn 2
01099 Dresden

Bands:
Kadavrik – Melodic Death Metal
Burden of Life – Melodic² Death Metal
The last Hangmen – Melodic Extreme Metal
Black Whole – Melodic Death Metal

AK: 7€
VVK: 5€ inkl. Versand – Karten gibts auf www.evolution-of-metal.de

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr